Wie sieht das Nürnberger Nachtleben aus, wo lernt es sich am besten und an welchem Ort kann ich mich eigentlich zurückziehen? Fragen über Fragen, auf die du als Student- und Nürnberg-Neuling keine Antwort hast? Keine Panik! Wir verraten dir alles, was du wirklich über das Studentenleben in Nürnberg wissen musst.

Wissenswertes über Nürnberg

Natürlich dürfen ein paar Zahlen, Daten und Fakten über deine (vielleicht neue) Stadt nicht fehlen. Seit dem 01. Mai 2020 ist Marcus König Oberbürgermeister von Nürnberg. Vielleicht läuft er dir ja sogar mal über den Weg! 😉

Der Oberbürgermeister Marcus König
  1. Nürnberg hat übrigens derzeit rund 515.500 Einwohner (Stand 2020). Damit ist sie nach München die zweitgrößte Stadt Bayerns. Darüber hinaus sind circa 25.000 Studenten an den staatlichen oder privaten Hochschulen eingeschrieben.

Der Bibliotheken-Flair

Man kennt es aus Filmen: Lernen in Bibliotheken ist einfach irgendwie artsy. Tatsächlich kann es aber wirklich helfen, seinen Lernort in die Uni-, oder Stadtbibliothek zu verlagern. Zum einen bist du dort nicht allein und fühlst dich gleich viel besser mit dem Gedanken, dass jeder hier gerade Lernstoff pauken muss. Zum anderen kannst du dort wirklich produktiver arbeiten. Es ist ruhig, keine Ablenkung und reden ist sowieso nicht erlaubt. Mit Uni-Freunden kannst du feste Pausenzeiten vereinbaren, an denen ihr vor die Tür geht und einfach mal durchatmet.

FAU Bib
Foto: Die Bibliothek der FAU in Nürnberg

Tipp: Bring ein Schloss mit – viele Dinge darfst du nur in Spinds vor den Lernräumen lagern. Auch musst du dir wahrscheinlich eine transparente Tasche zulegen oder vor Ort kaufen. Damit bloß niemand Bücher klauen kann 😉 !

Von A nach B kommen…

Wie in vielen anderen Studentenhochburgen ist auch in Nürnberg das Fahrrad Fortbewegungsmittel Nummer 1. Wenn du kein eigenes Fahrrad hast, dann kannst du als Student die VAN-Räder super günstig nutzen. Sich eins zuzulegen, lohnt sich aber definitiv. In Nürnberg finden immer wieder Fahrrad-Flohmärkte statt, wo du günstig Fahrräder ergattern kannst.

Grundsätzlich ist in Nürnberg aber vieles auch einfach fußläufig erreichbar. Die Universität und die Hochschul-Gebäude liegen allesamt zentral, vor allem zur Innenstadt.

Solltest du dennoch größere Strecken zurücklegen müssen, lohnt sich das Semesterticket. Wenn du den Semesterbeitrag von 127 € bezahlt hast, ist darin dein Basisticket bereits enthalten. Damit kannst du Mo. – Fr. von 19.00 bis 6.00 Uhr des Fol­ge­tages fahren.

Um außerhalb dieser Zeiten die Öffis nutzen zu können, musst du dir das Zusatzticket extra dazu buchen. Für weitere 207,00 € kannst du dann ein ganzes Semester lang im gesamten Verbundgebiet mit allen Bahnen und Busse des VGN (einschließlich Tram etc.) fahren. Erscheint auf den ersten Blick teuer, einen echten Preisvorteil hast du aber trotzdem.

Mit dem U-Bahn-Netz in Nürnberg kommst du nahezu überall hin.

Wo geht hier die Party?

Kommen wir zu einer der wichtigsten Fragen: Wo steigen in Nürnberg die besten Studentenpartys? Zugegeben, der Stein muss nach der ganzen Corona-Situation erst wieder ins Rollen kommen. Die ersten Uni-Partys steigen aber trotzdem so langsam wieder.

Im Mach 1 finden regelmäßig eigens organisierte Parties durch die TH Nürnberg statt. Das bedeutet natürlich nicht, dass dir nur als Hochschul-Student Eintritt gewährt wird. An der Abendkasse kann sich jeder ganz normal sein eigenes Ticket kaufen. Der Kampuskönig ist eine von Mach 1 organisierte Veranstaltung, die sich ebenfalls gezielt an Studenten richtet. Mit Sonderaktionen – wie Bierpong – ist hier auf jeden Fall einiges geboten.

Auch in Studentenwohnheimen finden regelmäßig Partys statt. Einfach die Augen und Ohren offen halten!

©Club Schimanski: Eine beliebte Diskothek für das Nürnberger Nachtleben

Weitere beliebte Diskotheken in Nürnberg, bei denen viele Studenten anzutreffen sind:

  • HINZXKUNZ
  • Schimanski
  • Die Bombe
  • Unrat
  • Rosi Schulz

Die schönsten Orte Nürnbergs

Wenn du doch mal etwas Ruhe und Auszeit vom Studentenleben brauchst, hat Nürnberg viele ruhige und grüne Flecken zu bieten.

Die Wöhrder Wiese ist mit dem angrenzenden Wöhrder See einer der beliebtesten Orte für einen ausgiebigen Spaziergang, ein Picknick oder einfach ein geselliges Treffen mit Freunden.

Der Wöhrder See

Auch der Stadtpark, der Hummelsteiner Park oder der Rosenaupark sind schöne und beliebte Grünflächen inmitten der turbulenten Großstadt. Dort ist eigentlich immer was los. Gerade im Sommer werden die Wiesen genutzt, um Sport zu machen, Trinkspiele zu spielen oder um sich einfach in größeren Grüppchen zu treffen.

Etwas besonderes an Nürnberg ist wohl auch die historische Altstadt mit all seinen alten Gassen und Fachwerkhäusern. Wenn dich wirklich die Geschichte Nürnbergs interessiert, empfehle ich an einer Stadtführung teilzunehmen.

Weißgerbergasse in Nürnberg
Nürnberg Weißgerbergasse

Ansonsten ist in der Innenstadt eigentlich immer was los. An nahezu jeder Ecke findest du schöne Cafés, die eigentlich zu jeder Uhrzeit gut gefüllt sind. Hier stellen wir 7 Cafés in Nürnberg vor, die du garantiert noch nicht kanntest.