Eine wirdenkenlokal. Medienmarke

StadtNürnberger Kaffeeklatsch mit Gerd Lamatsch: „Wir leben hier auf einem traumhaften Fleckchen Erde“

Gerd Lamatsch im Gespräch

Kaum einer kennt sich in Nürnberg so gut aus wie er: Gerd Lamatsch. Er ist Profi-Schiedsrichter und Vertriebsleiter der Nürnberger Stadtreklame. Gerd ist deshalb nicht nur Experte im Bereich Fußball, sondern weiß auch über jedes (Werbe-)Fleckchen der Stadt Bescheid. 

In unserem Podcast Nürnberger Kaffeeklatsch sprechen wir mit Gerd Lamatsch über Fußball und skurrile Werbeplakate in Nürnberg. Außerdem verrät er uns, wofür er unserer schönen Heimat die Gelbe und die Rote Karte geben würde. 

Mit 16 Jahren ist Gerd Lamatsch in die Welt der Schiedsrichter eingetaucht. In seiner langjährigen Karriere hat er bis zur zweiten Bundesliga gepfiffen und weiß, worauf es ankommt. Mehr zu seiner Karriere findest du im Portrait über Gerd Lamatsch.

Der Amateurfußball leidet

Als langjähriger Schiedsrichter ist Gerd Experte im Nürnberger Fußball – und das nicht nur, wenn es um die Saison des 1. FCN geht. Er merke, dass der Amateurfußball seit einigen Jahren um das Überleben kämpfe. Vor 30 oder 40 Jahren war Fußball der Mainstream-Sport, betont Gerd. Heute gebe es ein vielfältiges Angebot verschiedenster Sportarten. Zudem habe auch der Amateurfußball enorm unter den Konsequenzen der Corona-Pandemie gelitten, fügt er hinzu. Es brauche weiterhin viele Menschen, die sich auch im Fußball ehrenamtlich betätigen. 

Dafür würde Gerd Nürnberg eine Gelbe Karte geben…

Als Schiedsrichter hat Gerd in seiner Karriere schon einige Gelbe und Rote Karten verteilt. In Nürnberg würde er eine Gelbe Karte an die E-Scooter- und Fahrradfahrer in der Fußgängerzone verteilen. Er findet, viele fahren rücksichtslos, sodass es für die Fußgänger in der Innenstadt oft gefährlich sei. Dabei kritisiert Gerd auch die verantwortlichen Politiker, die das Problem nicht in den Griff kriegen würde. Da kann man einiges besser machen!

Gerd Lamatsch im Gespräch

Die Rote Karte bekommt Nürnberg dafür

Die Rote Karte zückt Gerd gegenüber der Stadt Nürnberg. Seit Jahren spricht sich Gerd in seinem Job als Vertriebsleiter der Nürnberger Stadtreklame für digitale Werbetafeln aus – die Stadt Nürnberg weigere sich jedoch. Andere Städte seien dort einige Schritte voraus.

Das Besondere an Nürnberg

Insgesamt lebt Gerd Lamatsch natürlich gerne in Nürnberg. Man habe hier alles, was man braucht, sagt er. Zudem schätzt er an seiner Heimatstadt die wunderschönen Landschaften im Umkreis und die Vielfalt an kulinarischen, kulturellen und sportlichen Angeboten. In Nürnberg gebe es außerdem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, erzählt Gerd begeisternd.

Wir leben hier auf einem traumhaften Fleckchen Erde.

Gerd Lamatsch

Zur ganzen Podcastfolge.