Nach zwei Jahren Musikpause verwandelt sich der Nürnberger Luitpoldhain für zwei Konzerttage wieder in das größte und grünste Festivalgelände Europas. Die sommerlichen Temperaturen und meine begeisterten Musikfreunde überreden mich dazu, vergangenen Sonntag ebenfalls auf das Klassik Open Air-Festival zu gehen. Da der Eintritt außerdem kostenlos ist, mache ich mich auf den Weg.

Klassik Open Air Festival

Selbst habe ich zuvor keine Vorstellung davon, was mich an diesem musikalischen Abend erwarten wird. Die Hinfahrt per Bus ist jedoch ein guter Vorgeschmack darauf, wie viele Menschen sich diesen Abend an der klassischen Musik der Staatsphilharmonie Nürnberg erfreuen werden.

Erst einmal angekommen bin ich von der Menschenmenge überwältigt: Rund 85.000 junge und alte Fans der klassischen Musik tummeln sich auf dem riesigen Parkgelände. Egal wohin ich sehe, verschmelzen die Köpfe zu bunten Punkten im goldenen Abendlicht. Die meisten Besucher scheinen bereits seit Stunden auf ihren Picknickdecken unter bunten Sonnenschirmen zu verweilen, um nah genug an der großen Bühne entspannen zu können. Das erinnert mich sehr an deutsche Urlauber, welche ebenfalls ihre Handtücher auf leeren Poolliegen werfen, um bloß nicht ihre Plätze zu verlieren. Ein wenig schmunzeln muss ich bei dem Gedanken schon. 

Viele bringen auch eigene Tische, Campingstühle und sogar Dekostücke zur Verschönerung ihrer Liegeabteile mit. Wusste sich ganz Nürnberg für dieses Event vorzubereiten, nur ich nicht? Ich nehme mir auf jeden Fall vor, am 06. August (dann findet nämlich nochmal ein Klassik Open Air Festival in Nürnberg statt) ebenfalls einen Picknickkorb zu packen und einen ganzen Sonntag hier auf der grünen Wiese zu verbringen. 

Während die letzten Sonnenstrahlen des Tages untergehen, finde ich einen schattigen Fleck inmitten des einzigartigen Geschehens und warte bei einer Portion Pommes gespannt auf den Beginn des Abendkonzerts. Moderatorin Sandra Rieß eröffnet den fröhlichen Konzertabend und die Staatsphilharmonie Nürnberg spielt unter dem Dirigenten David Afkham wunderschöne Kompositionen aus der ganzen Welt. Zwischen Freunden, Familien und Fremden lausche ich gebannt den musikalischen Kunstwerken. Unter dem strahlenden Sternenhimmel beginnen nach und nach die Menschen Lichterketten zu erleuchten und die Bäume schimmern im Licht der orange-roten Scheinwerfer. Bei den gedimmten Lichtern kommt eine wundervoll entspannte Stimmung auf. 

Zum krönenden Abschluss erleuchten tausende von Wunderkerzen im Luitpoldhain. In Begleitung der opulenten Musik erhellt final ein Feuerwerk den Himmel über Nürnberg. Ein für mich magischer Moment, welchen ich so schnell nicht mehr vergessen werde.

Mein Fazit nach einem wunderschönen Abend bei toller Musik und großartigen Ambiente ist ganz einfach: Das Klassik Open Air Festival ist für jeden Musikfreund ein Muss!