Ein Protein-Shake, der individuell auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist: klingt wie der Traum jedes Sportlers, aber was kann das persönliche Eiweißpulver wirklich? Wir haben den Pure Protein Shake von Brandl Nutrition getestet.

Ein individuell gemischter Proteinshake (hier gibt es noch mehr Infos zu den Shakes) war bisher etwas, von dem ich dachte, dass er höchstens im Kardashian-Universum existiert. Bis ich über Brandl Nutrition gestolpert bin und feststellen musste: Hoppla, das klingt echt vielversprechend und gar nicht so unerschwinglich! Und es ergibt Sinn, das Proteinpulver den Bedürfnissen des eigenen Körpers anzupassen – schließlich wissen wir alle, dass das bei anderem Equipment wie Laufschuhen absolut essentiell ist.

Ein Lauch wie ich, der nur zum Spaß trainiert soll den gleichen Shake trinken wie ein Bodybuilder kurz vor der Wettkampfsaison? Im besten Fall wird nur einer der beiden Ergebnisse sehen, während der andere leer ausgeht. Im weniger guten Fall verbessert keiner von beiden seine Leistung. Der Ansatz von Brandl Nutrition verspricht die Lösung für genau dieses Protein, ähm, Problem. 

➡️ Deinen individuellen Proteinshake mit deiner Lieblings-Geschmacksrichtung kannst Du dir übrigens direkt auf der Webseite von brandl zusammenstellen.

So funktioniert der individuelle Protein-Shake

Über 500 wissenschaftliche Studien haben Benni und René gelesen, um sicherzustellen, dass die Komponenten der Shakes auch wirklich Ergebnisse liefern und hochwertig sind. Und das sieht man: der Fragebogen, der zur Erstellung genutzt wird, ist ausführlich und die beiden haben an alles gedacht: sogar Allergien werden abgefragt, bei Veganern Soja, bei Alles-Essern Laktose.

Die beiden Komponenten sind in so vielen Pulvern enthalten und machen Allergikern das Leben (und die Proteinzufuhr) schwer. Neben den Allergien werden unter anderem Trainingsziele, Häufigkeit des Trainings und die üblichen Daten wie Alter, Geschlecht, Gewicht abgefragt. Und obwohl der Fragebogen recht ausführlich ist, geht das Ausfüllen angemessen schnell – gerade mal 3 Minuten habe ich gebraucht. Wenn sich das mal das Finanzamt für seine Formulare zu Herzen nähme! 

Mische Dir jetzt deinen individuellen Protein-Shake.

Was ist eigentlich in den Shakes?

Nach dem Ausfüllen des Fragebogens bekomme ich meinen individuellen Shake präsentiert. Ich habe mich für die vegane Variante entschieden, da ich von herkömmlichem Whey oft Bauchschmerzen bekomme.

Drin sind sage und schreibe sechs verschiedene Proteinquellen: Süßlupinenmehl, Mandel, Hanfsamen, Sojaproteinisolat, Johannisbrotkeimling und Erbsenproteinisolat – lediglich das letzte war mir bis dahin geläufig. Sonst noch drin: Kokosmehl, Meersalz, Betacarotin und Kokosblütenzucker.

Ich freue mich, dass ausschließlich natürliche Zutaten verwendet werden, und nicht solche, wo man die Chemie schon auf mehrere Meter Entfernung erkennen kann. 

Der Rest der Zutaten variiert mit der Geschmacksrichtung. Davon gibt es beim veganen Shake übrigens sechs Stück:

  • Spicy Orange
  • Feine Kirsche
  • Natur Pur
  • ZimtLiebe
  • BANANAAA!
  • Vanilla Sky

➡️ Deinen individuellen Proteinshake mit deiner Lieblings-Geschmacksrichtung kannst Du dir übrigens direkt auf der Webseite von brandl zusammenstellen.

Die Fünfjährige in mir vermisst zwar den Schokoladen-Geschmack, aber der rationale Teil meiner Persönlichkeit lässt sich schließlich doch überzeugen, dass die vorhandenen Geschmacksrichtungen auch extrem lecker klingen.

Außerdem extrem praktisch für Protein-Noobs wie mich: in der Zutatenliste kann man auf jede Komponente klicken und bekommt ausführliche Infos dazu angezeigt – warum es drin ist, welche Benefits es bietet, woher es kommt. 

Mische Dir jetzt deinen individuellen Protein-Shake.

Es lohnt sich

Preislich lohnt es sich auf jeden Fall: 600 Gramm kosten 24,99€. Zum Vergleich: 500g veganes (nicht individuelles) Proteinpulver von einem sehr namhaften, sehr günstigen Hersteller kosten 18,99€. Heruntergerechnet bezahlt man also bei Brandl Nutrition 4,1 Cent pro Gramm und beim namhaften Hersteller 3,7 Cent pro Gramm. Wenn man bedenkt, wie viel Hirnschmalz bei Brandls Pure Protein dahinter steckt und dass jede Bestellung individuell und in Handarbeit angemischt wird, ist das ein wirklich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Ob sich in meinem Training Fortschritte gezeigt haben? Soweit sich das aktuell mit den geschlossenen Fitnessstudios beurteilen lässt: ja. Aber vielleicht kommt die Leistungssteigerung auch einfach daher, dass ich bei jedem Training extra viel Gas gebe – weil ich weiß, danach erwartet mich ein leckerer Shake. 

Du willst deinen individuell-gemischten Proteinshake mal ausprobieren? Dann mische ihn Dir hier und bekomme 10 % mit dem Code “deinNämberch” auf deinen ersten Shake.