Sie sind bunt, süß und vor allem eines: angesagt! Läufst du durch die Straßen von Nürnberg, wird es dir ähnlich wie in jeder größeren Stadt gehen. Unzählige Menschen halten diese schrillen Ice-Tee’s mit den kleinen Kügelchen in der Hand, schlürfen genüßlich am Strohhalm und scheinen ihre Getränkewahl vollkommen zu genießen. Doch was sind eigentlich diese Bubble-Tea’s? Gab es diesen Trend nicht schon einmal vor wenigen Jahren? Und wo in Nürnberg gibt es das Kultgetränk?

Der Bubble-Tea Boom

Seinen ersten Aufschwung erlebte das taiwanische Getränk bereits zwischen 2010 und 2012. Dort öffneten die ersten Bubble-Tea Läden in den Städten von Deutschland und zogen das Interesse neugieriger Trend-Entdecker auf sich. Doch die Anfangseuphorie schien schnell nachzulassen und der bunte Bubble-Hype verflog nach nur wenigen Monaten. Lange verschwanden die Bubble-Tea Läden spurlos aus den Städten (oder zumindest aus Nürnberg). Bis heute …

Was ist das eigentlich?

Sehr berechtigte Frage, nachdem sich durch das bunte, teils milchige Aussehen kaum erkennen oder erschmecken lässt, woraus diese Ice-Tee’s eigentlich bestehen. Wie bereits erwähnt, kommt der Bubble-Trend, auch bekannt unter “Boba Boba”, aus Taiwan. Er wurde dort vor vielen vielen Jahren entwickelt, um Kindern das Tee trinken näher zu bringen. Ursprünglich besteht der Tee aus Schwarz-, Grün- oder Oolong-Tee mit Milch. Die Kugeln, bzw. Bubbles sind aus Tapioka, welche aus der Stärke der Maniok-Wurzel hergestellt und mit Ahornsirup gesüßt werden. 

Mittlerweile bestehen die glibbrigen Kugeln häufig auch aus Jelly, welche aus Fruchtsaft oder Malzsirup gewonnen werden und durch ein Gemisch aus Wasser und Calciumchlorid oder -laktat eine gelatineartige Oberfläche bilden. Auch die Teebasis hat sich dem Trend entsprechend vervielfältigt und wird in den wildesten Farb- und Geschmackskombinationen angeboten.

Gesund – ungesund – was denn nun?

Immer wieder hatte der Bubble Tea mit gesundheitsschädlichen oder krebserregenden Vorwürfen zu kämpfen. Diese konnten jedoch auch nach ausgiebigen Untersuchungen in Laboren nie bestätigt werden.

Freilich, das einst wenig von Zucker belastete und durchaus gesunde traditionelle Getränke wurde teilweise durch seine gepanschten Sirup-Versionen wie wir sie heute finden abgelöst. Aber wem’s schmeckt, kann diese auf jeden Fall sorglos genießen. (Zumindest in Maßen)

Bubble-Tea in Nürnberg

Kommen wir zu der wichtigsten Frage: wo zur Hölle können wir jetzt das Trendgetränk in Nürnberg genießen? Wir haben einige Anlaufstellen für dich, welche viele verschiedene Sorten des beliebten Ice-Tee’s anbieten. Diese kannst du dir meistens ganz beliebig, von der Basis-Tee bis hin zu den Bubble’s, sebst zusammenstellen. Einige bieten dabei auch noch die traditionellen Tapioka-Kugeln an. Auch der Grad der Süße kann bei fast allen selbst bestimmt werden, wodurch sicher für jeden Geschmack etwas dabei ist. Teste es einfach aus 🙂

BoBoQ

BoboQ – Nürnberg | Josephspl. 22, 90403 Nürnberg | Mo. bis So. 11:30 – 20:00
(© BoBoQ)

Teeamo Bubble Tea Shop

Teeamo Bubble Tea Shop Nürnberg | Königstorpassage Laden 12, 90402 Nürnberg | Mo. bis Sa. 12:00 – 20:00, So. 13:00 – 19:00 | Mehr Infos
(© Teeamo)

Dim Sum Tea House

Dim Sum Tea House Nürnberg | Färbertor 4, 90402 Nürnberg | Mo. bis Do. 12:30 – 20:30, Fr. bis So. 12:30 – 21:00
(© Dim Sum Tea House)

An’s Tea House

An’s Tea House Nürnberg | Krebsgasse 7, 90402 Nürnberg | Mo. bis Sa. 11:30 – 20:00, So. 13:00 – 19:00 | Mehr Infos
(© An’s Tea House)