Dein Training wird langsam langweilig oder du willst bei deiner Joggingrunde einfach mal was Neues sehen? Dann ist Outdoor-Sport an einem der vielen Trainingsspots in und um Nürnberg genau das Richtige für dich. Nürnberg hat sportlich viel zu bieten: Von Bewegungsparks über Mountainbike-Trails bis hin zum klassischen Trimm-dich-Pfad – alles kostenlos und an der frischen Luft.

1
6EE76BC6-2126-47CC-BABF-87C4987054ED_1_201_a
trimm-dich-pfad.com

Trimm-dich-Pfad im Marienbergpark

Der Kiosk im Marienbergpark ist der Ausgangspunkt für dein Outdoor Workout. Hier startet der gut erhaltene Trimm-dich-Pfad. An 18 Stationen kannst du dich zunächst aufwärmen und dich dann mit Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, an Klimmzugstangen, Ringen und Co. austoben. Ein Schild erklärt dir, was du an den Geräten machen kannst. Die Wege sind kurz und die nächste Station immer in Sichtweite. Vor oder nach dem Workout kannst du eine Runde im Park joggen – oder mit Freunden Tischtennis, Beachvolleyball oder Fußball spielen. Ein wahres Sportler-Eldorado!

2
C6AF3E6E-3148-4296-AD66-E0519709F738_1_201_a
trimm-dich-pfad.com

Bewegungspark am Westbad

Wer seine Stationen lieber ohne Laufstrecke dazwischen absolvieren möchte, ist im Bewegungspark am Westbad richtig. Du erreichst den Spot gut mit dem Rad, aber auch Parkplätze sind am Bad vorhanden. Fünf Geräte stehen dir für dein Workout zur Verfügung. Sie sind in sehr gutem Zustand und werden regelmäßig vom Sportservice Nürnberg gepflegt. Die Hinweisschilder sind intakt und du kannst dich an Liegestütz-, Beintrainer und Standfahrrad richtig auspowern. Hier kannst du alle wichtigen Muskelgruppen trainieren – mit Blick auf den schönen Wiesengrund.

3
woehrder-see-am-wasser

Laufstrecken am Wöhrder See

Die Laufstrecken rund um den Wöhrder See und die Wöhrder Wiese gehören  zu den beliebtesten in Nürnberg. Der Sportservice der Stadt hat hier drei verschiedene Streckenlängen mit Schildern markiert. Anfänger starten mit der kurzen 1,5 Kilometer langen blauen Runde. Sie ist flach, komplett beleuchtet und führt einmal um die Wöhrder Wiese. Wer etwas fitter ist, wählt die orangefarbene, ebenfalls komplett beleuchtete Strecke. Hier absolviert man 4,8 Kilometer im Grünen, von der Wöhrder Wiese bis zur Eisenbahnbrücke über den Wöhrder See und zurück. Geübte Läufer können sich auf der schwarze Runde, die bis ins östliche Pegnitztal hineinführt, auf 8,2 Kilometern richtig auspowern. Der Weg ist allerdings nicht komplett beleuchtet.

4
photo-1435226148432-67c26cc5cbaf

Mountainbike auf den Zabo Trails

Du bist lieber auf zwei Rädern unterwegs als zu Fuß? Kein Problem! Nürnberg hat auch für Mountainbiker einiges zu bieten: Im Reichswald am Tiergarten findest du unzählige Schanzen und Hügel in einem weit verzweigten Wegenetz. Wer im Wald die Hauptwege verlässt, findet immer wieder Stationen des geduldeten Mountainbike-Trails. Eine Station liegt direkt im Waldstück an der Siedlerstraße in Zerzabelshof. Also rauf auf’s Dirtbike und ab in den Reichswald!

5
Happurger-Baggersee-Liegewiese
wandern-essen.de

Schwimmen und Wassersport am Happurger Stausee

Zwar nichts für die kalte Jahreszeit, dafür aber in den Sommermonaten ein beliebtes Ausflugsziel der Nürnberger: Der Happurger Stausee. Der kleine See nahe Hersbruck bietet alles, was das Freizeitsportlerherz höher schlagen lässt. Auf einer etwa vier Kilometer langen Strecke kannst du den See mit dem Rad oder zu Fuß umrunden. Inklusive: die spektakuläre Aussicht auf’s Wasser! Der See lädt außerdem zum Schwimmen und Planschen ein, Baden ist hier ausdrücklich erlaubt. Am Ufer findest du außerdem verschiedene Anbieter für Wassersport. Egal ob du Segeln möchtest, dich mit einem Surfbrett in den See stürzt, beim Stand-Up-Paddling dein Gleichgewicht schulst oder auf dem Brett einfach die Seele baumeln lässt – am Happurger Stausee hast du viele Möglichkeiten.

6
skatepark-nürnberg-burggraben-1
skatemap.de

Skaten im Spittlertorgraben

Das ist nicht nur etwas für vornehme Burgherren: Direkt im Herzen Nürnbergs findest du im Burggraben, nahe der  Straßenbahnhaltestelle “Obere Turnstraße”, verschiedene Rampen, Halfpipes und Grind Rails. Die Rampen sind hoch, der Boden aus Beton, der Spot nicht überlaufen. Auch Zuschauer finden auf den Bänken Platz und können das Spektakel beobachten. Ein wahres Paradies für Skater! Rauf aufs Board, dem Skate-Abenteuer steht nichts im Weg!

7
photo-1493078640264-28e9ec0ae9ae

Basketball im Maxtorgraben

Du hast Lust auf eine Runde Körbewerfen mit deinen Freunden? Mitten im Nürnberger Maxtorgraben liegen zwei öffentlich zugängliche Basketballplätze. Die Felder sind eingezäunt, mit weichem Kunststoffboden ausgelegt und die Spielfeldmarkierungen intakt. Das Verletzungsrisiko ist durch den Boden gering, der Fun-Faktor umso höher. Tagsüber bevölkern zwar Schüler des Labenwolf-Gymnasiums den Court, aber nachmittags ist die Bahn frei.