Egal ob Ersti, Einheimischer, Zugezogener oder Touri – für uns alle ist Nürnberg vor allem bekannt für den historischen Stadtkern, drei im Weggla und den Christkindlesmarkt. Doch hat unsere fränkische Metropole weit mehr zu bieten als das. Wir zeigen dir 7 Gründe, warum dein Nürnberg lebens- und vor allem liebenswerter ist als du bisher dachtest.

1
image0

Allmächd, der Dialekt

Vor allem für „Neigschmeckte“ (Auswärtige), ist er befremdlich, ja sogar eigenwillig, der „fränggische“ Dialekt. An das „harte B“, geopferte Vokale und die scheinbar schroffe (Mund-)Art der Franken muss man sich erst einmal gewöhnen. Doch in aller Regel ist der Franke hilfsbereit, unkompliziert und ehrlich, weswegen Nürnberg ohne ein aufrichtiges „basso scho“ nur halb so schön wäre.

2
csm_stadtpark-nuernberg_christine-dierenbach_000485_eab0180823
Christine Dierenbach

Hunderte grüne Oasen im Stadtgebiet

Dem städtischen Trubel entkommen? Das ist auf rund 5,5 Millionen Quadratmeter Grünfläche ganz einfach. Über 25 Parks, öffentlich zugängliche Gärten und grüne Plätze stehen den Nürnbergerinnen, Nürnbergern und Gästen zur Verfügung. Von den bekanntesten Grünflächen wie dem Marienberg, dem Stadtpark und der Wöhrder Wiese bis hin zu Geheimtipps wie dem Tullnaupark oder den Hesperidengärten kannst du einiges entdecken!

3
image1

Das südliche Flair auf Plätzen und in den Gassen

Weitläufige Plätze, romantische Gassen und die Uferwege entlang der Pegnitz laden vor allem in der warmen Jahreszeit mit dem großen Bar-, Café- und Restaurantangebot zum Verweilen ein. Egal ob auf einen Drink am Café Bar Wanderer, ein leckeres Eis in der Kleinen Eismanufaktur in der Weißgerbergasse oder ein Picknick am Café Schnepperschütz – Nürnbergs Sommerabende können sich sehen lassen.

4
pexels-tembela-bohle-1089930

Die Vielfalt der Bierstadt

Rund 200 Liter, ganze 400 Seidla – so hoch war der Bierverbrauch pro Kopf im Nürnberger Stadtgebiet seit dem 15. Jahrhundert. Obwohl dieser Wert Geschichte ist, sind ortsansässige Brauereien wie Tucher, Schanzenbräu, Altstadthof, Barfüßer, Zeltner Biere und Landbiere aus der Region so beliebt wie eh und je. Prost!

5
markus-spiske-D-0kJ-_GiQE-unsplash

Einen Steinwurf entfernt: Die Fränkische Schweiz

Fernweh ganz nah: Nicht nur in historischer und kultureller, sondern auch in landschaftlicher Hinsicht ist Franken vielfältig. So liegen Reiseziele wie die fränkische Schweiz nur einen Steinwurf von Nürnberg entfernt. Kaum eine andere deutsche Ferienregion hat so viel zu bieten, wie diese. Romantische Wanderwege durch Tal und Wald, markante Felspartien, kühle Tropfsteinhöhlen, mittelalterliche Burgruinen und malerische Dörfer lassen deinen Ausflug unvergesslich werden.

6
markus-spiske-aDL-o6YVrZM-unsplash
Markus Spiske Unsplash

Schöne kleine Großstadt

U-Bahn, Flughafen und ein ansehnliches Kulturangebot. Darüber hinaus unterschiedlichste kulinarische Highlights und ein breites Sportangebot. Nürnberg hat seinen knapp 600.000 Einwohnern einiges zu bieten, ohne dabei überladen und hektisch zu wirken wie andere Großstädte wie etwa Berlin, Frankfurt oder München.

7
painting-813973_1920

Eine Stadt der Geschichte, Sagen und Legenden

Du möchtest mehr über Nürnberg erfahren oder bist sogar selbst für deine Freunde oder Familie Touristen-Guide? Kein Problem! Nürnberg ist nicht nur eine Stadt mit weitreichender Geschichte, sondern auch eine der Sagen und Legenden. Erzählungen wie die des Raubritters Eppelein von Gailingen, der vor rund 800 Jahren über die Burgmauer gesprungen, oder die des Till Eulenspiegels, der seine Späße im Heilig-Geist-Spital getrieben haben soll, sind nicht nur was für kleine Zuhörer.